Frohe Ostern

image

Wir wünschen allen frohe Ostern.
Ach ja und die Zucchini, Tomate und Gurke wachsen und gedeihen fleißig vor sich hin.

 

 

 

Lg Holger

Die Gurke ist am schnellsten

Salatgurke

Nun ist es eine Woche her wo wir die Strauchtomaten, Salatgurke und Zucchini gepflanzt haben. Und schon sind die ersten Pflänzchen da, wer hätte das gedacht. Die Gurke war am schnellsten gewesen, dann kam die Zucchini und zum Schluss die Tomate. Meine Tochter fand es witzig das die Pflänzchen so unterschiedlich aussehen, ihr erste Frage war, wann können wir die Gurke essen. Als ich sagte das dauert noch länger, da war sie etwas enttäuscht.  Aber so ist das nun mal, wenn man selber pflanzt, es braucht Geduld. Es ist gut wenn die Kleinen sehen, das Pflanzen Zeit brauchen. Ich habe ihr gesagt es ist wie eine kleine Pflanzenschule und das ist gerade der Kindergarten.  :)

Und nun ein paar Bilderchen von der Pflanzenkita.

 

 

 

Küchenkräuter in Scheiben

Heute habe ich mal Küchenkräuter in Scheiben gesät, das Päckchen gab es beim Rewe und ich wollte es einfach mal ausprobieren.Darin enthalten sind fünf Scheiben, mit Petersilie,Schnittlauch, Basilikum, Dill und Gartenkresse. Genommen habe ich dafür zwei alte Blumenkästen die noch im Garten standen und von der Vermieterin waren. Sie hatten noch etwas ältere Erde die schön feucht gewesen ist, darauf habe ich die Scheiben gelegt und neue Erde darüber getan. Nun da die alte Erde schon schön feucht gewesen ist, müssten die Samen eigentlich gut keimen, ich bin mal gespannt. Parallel dazu habe ich Petersilie in verschieden Ecken vom Blumenbeet gesät, mal schauen wer schneller ist, die Scheiben oder die normalen Samen.

 

 

Mein Bruder hat jetzt mit seiner Familie auch angefangen etwas zu sähen, sie wollen ein bisschen auf der Terrasse Gemüse anbauen. Zum Anfang haben sie sich ein Set gekauft, mit kleinem Gewächshaus und Samen. Mein kleiner Neffe fand das ganz toll und hat auch gleich mal getestet ob Erde schmeckt. ;-)

 

LG Holger

 

 

 

Die ersten Blumen haben sich ihren Weg erkämpft.

So langsam kommt der Frühling in die Gänge, die ersten Blumen sind schon da und zeigen uns was sie können. Die ersten Menschen sind schon fleißig am zurück schneiden der Bäume und Hecken. Und manche mähen schon den Rasen. Es kommt also Leben in die Gärten.

Copyright: Bilder von Holger Langmaier

 

Mit meiner Tochter war ich auch schon im Baumarkt und wir haben uns ein kleines Gewächshaus , Anzucht Papp Töpfchen, Tomaten und Gemüse Erde und Gemüsesamen geholt. Dieses Gewächshaus haben wir dann im Wintergarten gestellt, da letztes Jahr die Tomaten und anderen Pflänzchen auch gut gekommen sind. Wir haben erstmal Zucchini, Strauchtomaten, Salatgurkesamen geholt.

Zuerst haben wir die Papptöpfchen mit Erde befüllt, und dann Wasser in die Gewächshaus Schale gegossen, damit das Wasser aufgesaugt werden kann.

 

Ist das Wasser aufgesaugt, dann kommen die Samen in die Erde, entweder o,5 oder 1cm , so wie es auf der Packung steht. Nun steht das Gewächshaus in einer hellen Ecke des Wintergartens, ohne direkte Lichteinstrahlung.

Und dann heißt es wieder mal warten und hoffen, das alles gut klappt.

 

LG Holger

 

 

 

 

 

Interview mit einfachgefragt.com

_MG_7595

Vor kurzem wurde ich gefragt ob ich Lust hätte ein Interview zum Thema Garten zu machen. Das fand ich recht Interessant und hab einfach mal mitgemacht. Die Fragen waren recht umfangreich, aber angenehm zu beantworten. Das Ergebniss des Interviews kann man auf der Seite einfachgefragt.com nachlesen.

http://einfachgefragt.com/holger-uber-den-schrebergarten/

 

Lg Holger

Testpaket erhalten von Nebelung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

 

 

 

 

 

 

Am Wochenende habe ich ein Testpaket von der Firma Nebelung erhalten, ich wurde per E-Mail angeschrieben ob ich Lust hätte Produkte der Firma zu testen. Das mache ich natürlich gerne, es gibt ja immer was neues zu entdecken in der Gartenwelt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

In dem Paket war ein Katalog der Firma Nebelung und jede Menge Blumenzwiebeln von Tulpen, Narzissen, Allium und Krokusse. Die einzelnen Päckchen enthalten teilweise 7-25 Zwiebeln der Marke Kiepenkerl, also schon ganz ordentlich. Die ersten Tulpen haben wir Gestern schon mal eingepflanzt und die Qualität der Tulpenzwiebeln war echt Klasse. Wir haben die gelben Tulpen am Rand des Gartens gesetzt, in kleine Grüppchen, als Farbtupfer. Die nächsten Blumenzwiebeln werden die Tage im Garten verteilt, am meisten freue ich mich auf die Allium in nächsten Jahr, sie wird bestimmt ein schöner Blickfang sein. Die Allium wird ein Meter hoch und man kann sie in einem Abstand von 40cm pflanzen. Besonders die runde Form und die schöne Lila Farbe haben es Mir angetan, das gibt bestimmt schöne Bilder.  Aber auch die Fritillaria sieht sehr Interessant aus, hat was Südländisches. Die Tulpe ‘Sensual Touch’ ist was ganz ausgefallenes, sie hat einen ausgefranzten Rand und eine schöne Orange Farbe, bin mal gespannt wie Sie aussieht wenn sie blüht.

Auf jedenfall bedanke ich mich bei der Firma Nebelung, das Paket gefällt Mir sehr gut und ich werde gerne testen wie die Blumen angehen und später blühen. Natürlich werde ich auf meinem Blog weiter davon berichten, mit vielen Bildern.

Hier geht es zum Shop der Firma Nebelung:

http://shop.nebelung.de/

 

Lg Holger

 

Der Garten blüht und es wächst und wächst

_MG_7575

Der Garten ist wirklich ein kleiner Garten Eden, es ist echt toll was hier so alles wächst. Die Vermieterin hat sich in den vorherigen Jahren wirklich viel Mühe gegeben und hat auf Vielfalt gesetzt, besonders im Bereich Blumen. Für mich als Hobbyfotograf ist das natürlich Klasse, da zu jeder Jahreszeit immer irgendwo etwas wächst, was ein Bild wert ist. Leider ist der große Pflaumenbaum auseinander gebrochen, was wirklich Schade ist, zum einen war er Schattenspender, Lebensraum für viele Vögel und natürlich waren tolle Pflaumen daran. Leider wurde er wohl nicht so gut beschnitten und er faulte von innen was dann irgendwann zum Bruch führte. Er hatte auch sehr viele Früchte, die natürlich auch dazu beitrugen das sich das Gewicht auf den Ästen verdoppelte. Der zweite dünnere Pflaumenbaum hat inzwischen auch schon zu kämpfen, so das ein zwei Äste abgebrochen sind. Inzwischen muss er ein wenig gestützt werden. Der Mirabellenbaum und die drei Apfelbäume sind auch sehr voll. In meinem kleinen Gemüsebeet wächst es auch sehr gut, die Kartoffelpflanzen wachsen und wachsen und auch die Radieschen haben schon geschmeckt, nur der Rettich war etwas holzig gewesen.  Die Möhren sind auch  am kommen, man merkt das der Boden gut ist. Auch die Champignons mögen den Boden und sie wachsen regelmäßig nach.

Nun lasse ich aber ein paar Bilder sprechen. :-)

 

 

Blumen aus dem Garten :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kleingarten feiert dieses Jahr seinen 200. Geburtstag

IMAG1545

 

Kaum zu glauben: vor genau 200 Jahren wurde der erste Kleingartenverein in Deutschland gegründet! Doch während es damals in erster Linie darum ging, das eigene Überleben zu sichern, können wir uns heutzutage entspannt als Hobby-Gärtner verausgaben.

1814 allerdings, als in Kappeln bei Flensburg der erste Kleingartenverein gegründet wurde, sollten mit den Kleingärten in erster Linie die Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln sichergestellt werden. Den Grund dafür legte Pastor Schröder, der 24 Kleinparzellen verpachtete und Nutzungsbedingungen für die Pächter festlegte. Und damit nicht jeder einzeln den Pachtzins vorbeibrachte, verlangte er von den Pächtern die Gründung eines Vereins mit vier Vorstehern. Den Verein gibt es sogar heute noch, er heißt jetzt KGV Kappeln. Von hier aus nahm eine Bewegung ihren Lauf, die sich in ganz Deutschland verbreitet hat.

Aber mit spießigen Gartenzwergen und langweiligem Heckenstutzen hat der Kleingarten kaum noch etwas zu tun: als Fluchtort für Städter, als Ausgleich zum hektischen Büroalltag oder ganz im Sinne von Nachhaltigkeit und zum Eigenanbau von Essen in echter Bio-Qualität ist Gärtnern nun wieder ein beliebtes Hobby. In den Großstädten warten jedes Jahr mehr Menschen auf einen Kleingarten als es freie Gärten gibt. Über eine Million Pächter, 15. Kleingärtnervereine und 20 Landesverbände hat Deutschland mittlerweile – und es werden immer mehr! Über alledem steht der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde, der als Dachverband fungiert. Besonders spannenden im Zusammenhang mit dem Wiederaufleben das Kleingarten-Trends finde ich das Interview mit Peter Paschke, dem Präsidenten des Vereins, auf dem Magazin der Gartenhaus GmbH. Hier sieht man: gerade in Zeiten von Urban Gardening entdecken immer mehr junge Leute ihre Liebe zum Gärtnern! Ein Grund mehr, es schnell auszuprobieren!

 

 

 

 

 

LG Holger

 

 

Kleiner Gartenbericht

Gezüchtete und wilde Erdbeeren aus dem Garten

Nun wird es aber wieder Zeit etwas zu schreiben, aber es gab auch einiges im Garten zu tun, da muss die Schreiberei manchmal warten. Letztens habe ich ja den Seitenstreifen umgegraben und das Unkraut entfernt, dann die Erde gelockert und zu guter letzt die Erdbeeren aus dem Schrebergarten geholt und bei uns im Garten eingepflanzt. Zum Glück haben sie es überlebt. Heute gab es schon die ersten reifen Erdbeeren, sind echt lecker. :-) Noch dazu gibt es Mini Wild Erdbeeren aus dem Garten, wir haben im Garten eine Ecke wo mindestens 15 Pflänzchen stehen. Beim restlichen Seitenstreifen habe ich Kartoffeln, Radieschen, Karotten, Petersilie, Schnittlauch, Kopfsalat, Feldsalat, Knoblauch gesät. Es gab auch wieder Rettich und Bohnen aber die Schnecken fanden sie wohl lecker und es ist nichts übrig geblieben. Die Radieschen sind schwer am kommen und auch der Knoblauch wächst fleißig. Mal kucken ob der Rest auch kommt. Im Wintergarten ist ja eine Tomatenpflanze gewachsen die inzwischen eine große Tomate hat und zwölf kleine, der Wintergarten macht sich gut als Gewächshaus,grins. :-)

 

Man muss ja sagen der Vermieter mochte es sehr blumig, was hier so alles wächst das ist echt toll. Hier sind ein paar Bilder, die sagen ja meistens mehr als Worte.

 

 

 

Lg Holger

Ps: wenn ihr die Bilder gerne verwenden möchtet, dann fragt mich einfach, ich sage bestimmt nicht nein. Ein kleiner Hinweis woher ihr die Bilder habt währe dann schon schön.

 

 

Seitenstreifen umgegraben

gartenneu

Ich hab heute mal angefangen den Seitenstreifen umzugraben. Es ist doch ein Stückchen arbeit, die Wiese abzutragen aber es geht. Wir werden wohl wenn es fertig ist schwarze Folie drauf legen damit kein Unkraut nach kommt. Denn sonst war die ganze Arbeit umsonst gewesen. Ich hab jetzt auch wieder Rettich und Bohnen gesäht , in einem Eierkarton mit Blumenerde. So wie ich es letztes Jahr auch gemacht habe,das ging ja ganz gut. Die ersten Pflänzchen haben sich schon ihren Weg gebahnt hat nur eine Woche gedauert.

 

Gruß Holger