Tag Archives: Blumen

Blümchen im Garten

Jetzt wird es so langsam bunt im Garten, es ist immer wieder schön anzusehen.

Die gelbe Narzisse oder auch Osterglocke lässt sich Zeit, in anderen Gärten habe ich sie schon gesehen. Mal schauen wann sie soweit ist.

 

LG Holger

 

Die ersten Blumen haben sich ihren Weg erkämpft.

So langsam kommt der Frühling in die Gänge, die ersten Blumen sind schon da und zeigen uns was sie können. Die ersten Menschen sind schon fleißig am zurück schneiden der Bäume und Hecken. Und manche mähen schon den Rasen. Es kommt also Leben in die Gärten.

Copyright: Bilder von Holger Langmaier

 

Mit meiner Tochter war ich auch schon im Baumarkt und wir haben uns ein kleines Gewächshaus , Anzucht Papp Töpfchen, Tomaten und Gemüse Erde und Gemüsesamen geholt. Dieses Gewächshaus haben wir dann im Wintergarten gestellt, da letztes Jahr die Tomaten und anderen Pflänzchen auch gut gekommen sind. Wir haben erstmal Zucchini, Strauchtomaten, Salatgurkesamen geholt.

Zuerst haben wir die Papptöpfchen mit Erde befüllt, und dann Wasser in die Gewächshaus Schale gegossen, damit das Wasser aufgesaugt werden kann.

 

Ist das Wasser aufgesaugt, dann kommen die Samen in die Erde, entweder o,5 oder 1cm , so wie es auf der Packung steht. Nun steht das Gewächshaus in einer hellen Ecke des Wintergartens, ohne direkte Lichteinstrahlung.

Und dann heißt es wieder mal warten und hoffen, das alles gut klappt.

 

LG Holger

 

 

 

 

 

Interview mit einfachgefragt.com

_MG_7595

Vor kurzem wurde ich gefragt ob ich Lust hätte ein Interview zum Thema Garten zu machen. Das fand ich recht Interessant und hab einfach mal mitgemacht. Die Fragen waren recht umfangreich, aber angenehm zu beantworten. Das Ergebniss des Interviews kann man auf der Seite einfachgefragt.com nachlesen.

http://einfachgefragt.com/holger-uber-den-schrebergarten/

 

Lg Holger

Testpaket erhalten von Nebelung

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

 

 

 

 

 

 

Am Wochenende habe ich ein Testpaket von der Firma Nebelung erhalten, ich wurde per E-Mail angeschrieben ob ich Lust hätte Produkte der Firma zu testen. Das mache ich natürlich gerne, es gibt ja immer was neues zu entdecken in der Gartenwelt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

In dem Paket war ein Katalog der Firma Nebelung und jede Menge Blumenzwiebeln von Tulpen, Narzissen, Allium und Krokusse. Die einzelnen Päckchen enthalten teilweise 7-25 Zwiebeln der Marke Kiepenkerl, also schon ganz ordentlich. Die ersten Tulpen haben wir Gestern schon mal eingepflanzt und die Qualität der Tulpenzwiebeln war echt Klasse. Wir haben die gelben Tulpen am Rand des Gartens gesetzt, in kleine Grüppchen, als Farbtupfer. Die nächsten Blumenzwiebeln werden die Tage im Garten verteilt, am meisten freue ich mich auf die Allium in nächsten Jahr, sie wird bestimmt ein schöner Blickfang sein. Die Allium wird ein Meter hoch und man kann sie in einem Abstand von 40cm pflanzen. Besonders die runde Form und die schöne Lila Farbe haben es Mir angetan, das gibt bestimmt schöne Bilder.  Aber auch die Fritillaria sieht sehr Interessant aus, hat was Südländisches. Die Tulpe ‘Sensual Touch’ ist was ganz ausgefallenes, sie hat einen ausgefranzten Rand und eine schöne Orange Farbe, bin mal gespannt wie Sie aussieht wenn sie blüht.

Auf jedenfall bedanke ich mich bei der Firma Nebelung, das Paket gefällt Mir sehr gut und ich werde gerne testen wie die Blumen angehen und später blühen. Natürlich werde ich auf meinem Blog weiter davon berichten, mit vielen Bildern.

Hier geht es zum Shop der Firma Nebelung:

http://shop.nebelung.de/

 

Lg Holger

 

Der Garten blüht und es wächst und wächst

_MG_7575

Der Garten ist wirklich ein kleiner Garten Eden, es ist echt toll was hier so alles wächst. Die Vermieterin hat sich in den vorherigen Jahren wirklich viel Mühe gegeben und hat auf Vielfalt gesetzt, besonders im Bereich Blumen. Für mich als Hobbyfotograf ist das natürlich Klasse, da zu jeder Jahreszeit immer irgendwo etwas wächst, was ein Bild wert ist. Leider ist der große Pflaumenbaum auseinander gebrochen, was wirklich Schade ist, zum einen war er Schattenspender, Lebensraum für viele Vögel und natürlich waren tolle Pflaumen daran. Leider wurde er wohl nicht so gut beschnitten und er faulte von innen was dann irgendwann zum Bruch führte. Er hatte auch sehr viele Früchte, die natürlich auch dazu beitrugen das sich das Gewicht auf den Ästen verdoppelte. Der zweite dünnere Pflaumenbaum hat inzwischen auch schon zu kämpfen, so das ein zwei Äste abgebrochen sind. Inzwischen muss er ein wenig gestützt werden. Der Mirabellenbaum und die drei Apfelbäume sind auch sehr voll. In meinem kleinen Gemüsebeet wächst es auch sehr gut, die Kartoffelpflanzen wachsen und wachsen und auch die Radieschen haben schon geschmeckt, nur der Rettich war etwas holzig gewesen.  Die Möhren sind auch  am kommen, man merkt das der Boden gut ist. Auch die Champignons mögen den Boden und sie wachsen regelmäßig nach.

Nun lasse ich aber ein paar Bilder sprechen. :-)

 

 

Blumen aus dem Garten :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Blumenmeer im Garten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hätte ja nicht gedacht, das so viele verschieden Blumen in dem Garten wachsen, er wirkte so als müsse da viel gemacht werden,damit es wieder schön wird. Aber ich habe mich getäuscht, sieht im Moment echt toll aus. Allerdings muß trotzdem viel zurück geschnitten werden, weil das wohl ein paar Jahre nicht gemacht wurde. Meine Freundin ist gerade dabei ihre kleinen Pflänzchen umzusetzen, es hat in dem kleinen Gewächshaus ganz gut gekeimt. Sie  hat erstmal ein paar Blumensorten gepflanzt. Das Gemüsebeet ist ja noch nicht soweit das man es bepflanzen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So und nun ein paar Bilder aus dem Garten.

 

 

 

 

Der neue Garten

blumen

So konnte endlich mal ein zwei Bilder machen, vom neuen Garten. Finde ich echt nett das wir uns da ein bißchen austoben können. Haben den Garten praktisch für uns alleine, die WG über uns nutzt den Garten nicht. :-)

Allerdings hat man da auch ganz gut zu tun, denn so klein ist der Garten nicht. Rasen mähen,Sträucher schneiden usw. nimmt schon viel Zeit in Anspruch. Aber wir wollten es ja nicht anders,grins. Es gibt dort auch einen Teich, mal kucken vielleicht mache ich den wieder fit, der ist im Moment abgedeckt. Dann hätte ich noch ein großes Aquarium zum bearbeiten.

Hier sind ein zwei Bilder davon.

 

Und hier sind die ersten Samenpäckchen, hab erstmal ein paar Blümchen besorgt, muß ja erst auf der rechten Seite den Streifen umgraben, damit wir Kartoffeln,Zucchini,Radieschen,Möhren usw. anlegen können.

Vielleicht bastel ich auch noch ein kleines Hochbeet,mal schaun.

blumen

 

 

 

Gruß Holger

 

 

Die ersten Samen sind gekauft worden

Es ist zwar erst Februar aber so langsam kann man ja schon überlegen, was man dieses Jahr anbauen möchte. Die ersten Samen gibt es schon in den Geschäften. Ich hab erstmal etwas leichtere Sachen genommen, die hoffentlich auch funktionieren werden. Drei Päckchen mit Blumen,Schnittlauch und Petersillie,später kommen wieder Karotten dazu,Rettich und natürlich Zucchini. Allerdings bauen wir das dann nicht mehr im Schrebergarten an, sondern hinter dem Haus von der neuen Wohnung,mal schauen wie der Boden dort ist.

 

Gruß Holger

Dahlien überwintern – So klappt es

flower-197343_1280

Ursprünglich stammen die farbenprächtigen Dahlien aus Mexiko und Guatemala: In diesen Ländern sinken die Temperaturen auch im Winter nie besonders tief nach unten, so dass die Pflanzen dort ideale Bedingungen zum Blühen und Gedeihen vorfinden. Hierzulande würden sie einen Winter im Garten kaum überleben, denn die bunten Schönheiten sind frostempfindlich und bevorzugen ganzjährig ein mildes Klima. Dennoch müssen sich Hobbygärtner im Herbst nur vorübergehend von ihnen verabschieden, denn das Überwintern an einem geschützten Ort vertragen die meisten Knollen ohne Probleme. Vorausgesetzt, dass beim Umzug ins Winterlager einige wichtige Dinge beachtet werden.

 

Der richtige Zeitpunkt für den Umzug

Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch müssen die Knollen ins Haus geholt werden, um dort zu überwintern. Aber keine Sorge: Den ersten leichten Nachtfrost verkraften sie in den meisten Fällen noch sehr gut, bis auf Knollentiefe darf der Boden allerdings nicht durchfrieren. Die meisten Hobbygärtner warten mit dem Umzug, bis das Laub der Dahlien welkt. Blätter und Stängel müssen dann zunächst bis auf Bodenhöhe abgeschnitten werden. Beim anschließenden Ausgraben sollte die Erde nach Möglichkeit trocken sein, denn dann lässt sie sich viel einfacher von den Knollen ablösen. Eine Grabegabel oder ein Spaten eignet sich für diesen Zweck besonders gut. Wichtig: Die Knollen dürfen beim Ausgraben auf keinen Fall beschädigt werden, daher lieber etwas vorsichtiger und langsamer vorgehen! Es macht nichts, wenn noch ein wenig Erde an der Knolle haftet, der größte Teil sollte aber natürlich entfernt werden.

 

Der beste Platz für den Winter

Die Knollen sollten nach dem Ausgraben einige Tage an einem kühlen und frostfreien Ort trocknen. Ideal wäre beispielsweise ein ungeheizter Kellerraum oder Dachboden. Danach empfiehlt sich eine kritische Prüfung: Sind alle Knollen gesund und unbeschädigt? Kranke oder beschädigte Pflanzenteile müssen dann sofort aussortiert werden, damit Fäulniserreger und Bakterien nicht auf die gesunden Pflanzen übergreifen. Wer sich von besonders schönen Raritäten nicht trennen mag, kann versuchen, die betroffenen Stellen mit Holzkohlepulver zu desinfizieren. Dennoch sollten beschädigte Knollen immer separat gelagert werden.

Ein relativ trockener und dunkler Kellerraum ist für die Pflanzen das perfekte Winterlager. Die Temperaturen sollten bei etwa 5,0 bis maximal 7,0 Grad Celsius liegen. Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, könnten die Knollen faulen, ist sie dagegen zu niedrig, schrumpfen sie. Am wohlsten fühlen sie sich in einer Holzkiste, die mit Zeitungspapier ausgekleidet ist. Im Idealfall wird anschließend noch eine Schicht Torf-Sand-Gemisch eingefüllt. Die darauf liegenden Knollen sollten ausreichend Platz haben und sich nach Möglichkeit nicht berühren.

 

Wenn der Frühling naht

Nach den Wintermonaten freuen sich die südamerikanischen Schönheiten wieder auf ihren Umzug in den Garten. Ab Ende April dürfen sie daher ihr Winterlager verlassen und wieder ins Freie gepflanzt werden. Auch wenn es jetzt vielleicht noch hin und wieder zu leichten Nachtfrösten kommt: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Frost jetzt noch mehrere Zentimeter tief in den Boden zieht und eine Bedrohung für die Knollen darstellt. Wichtig ist, dass die Dahlien dann nicht verkehrt herum in die Erde gesetzt werden. Der alte Austrieb aus dem Vorjahr ist meist noch gut zu erkennen und dient in diesem Fall als Orientierungshilfe.

Herbst- und Winter-Tipp: Auch jetzt, wenn im eigenen Garten keine Blumen mehr blühen, kann man lieben Menschen eine Freude machen und schöne Blumensträuße mit Floralixx.de verschenken!

 

 

(Gastartikel)